November 2020: Aktuelle Meldung

Veröffentlicht:

Die aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus verändern unsere gewohnten Kommunikations- und Vertriebswege. 

Das Trachten-Informationszentrum des Bezirks Oberbayern und sein Kontor hat für den Publikumsverkehr geschlossen.

Sie erreichen uns per Mail unter info@trachten-informationszentrum.de.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute!

 

 

Kabinettstück im Oktober

Veröffentlicht: | Stichworte: Sammlung

Die Jüngste tanzt aus der Reihe

Therese, die Jüngste der vier Geschwister aus Pavolding, trägt ein zweiteiliges Kleid aus großkariertem Stoff. Das Oberteil ist geknöpft und mit zwei eleganten Revers geschnitten. Als jüngste Schwester bekam sie ein einfacheres Gewand, das in der Qualität ihrem Alter entsprach. Das Mädchen steht wie eine Erwachsene angezogen selbstbewusst da. Durch die Kleidung repräsentiert auch sie die soziale Stellung als Mitglied einer wohlhabenden bäuerlichen Familie aus dem Chiemgau.

 

Abbildung:

Fotografie, Oberbayern, um 1875/80

Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

Kabinettstück im September

Veröffentlicht: | Stichworte: Sammlung

Dasselbe Gewand und doch anders…

Rosina, die später Wirtin wurde, ist die dritte Schwester aus dem Dorf Pavolding im Chiemgau. Der Schnitt ihres festtäglichen Kostüms entspricht ganz der Kombination, die wir schon bei den letzten zwei Kabinettstücken sahen. Vor allem im östlichen Oberbayern zeigt die bäuerliche Kleidung ab etwa 1850 eine auffallend große Nähe zur jeweiligen städtischen Mode. In anderen Gegenden, wie zum Beispiel im Dachauer und Aichacher Land, bevorzugte die ländliche Bevölkerung dagegen weit mehr ein regionaltypisches Gewand.

Die vierte Schwester stellen wir im Kabinettstück Oktober vor.

 

Abbildung:

Fotografie, Oberbayern, um 1875/80

Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

Federkielstickerei Kurse 2020/1

Veröffentlicht: | Stichworte: Veranstaltungen

 

DAS HANDWERK DES FEDERKIELSTICKENS

Die Kunst, mit dem gespaltenen Federkiel einer Pfauenschwanzfeder auf Leder zu sticken, gehört zu den anspruchsvollsten Verzierungstechniken im Trachtenbereich. Entstanden gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Bayern, erlebte dieses Handwerk seine Blüte im frühen 19. Jahrhundert.

Der Bezirk Oberbayern mit dem Trachten-Informationszentrum widmet dieser besonderen, heute kaum bekannten Kunstfertigkeit regelmäßig Workshops mit dem Ziel, das Handwerk des Federkielstickens wiederzubeleben und einem größeren Kreis aus Fachpublikum und interessierten Privatpersonen zugänglich zu machen.

Das Federkielstickerei-Kursprogramm gliedert sich in Grundlagenkurs, Aufbaukurs I und II. Jeder Grundlagenkurs eröffnet mit einem Vortrag zur Geschichte der Federkielstickerei von Alexander, Wandinger, Leiter des Trachten-Informationszentrums.

In allen Kursen werden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet, die mittels Kloben (Nährössl), Ahlen, Messer, Pfauenfeder und Leder zu individuellen Accessoires verarbeitet werden. Neben reichlicher Expertise sowie einem eigenen Werkstück nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessante Einblicke in das Archiv des Bezirks Oberbayern mit nach Hause. Seine Bestände umfassen u.a. eine einzigartige Gürtelsammlung, die vor einigen Jahren in einer aufwendig gestalteten Eigenpublikation wissenschaftlich aufgearbeitet worden ist. Das »Das Buch der Gürtel« www.trachten-kontor.de/publikationen/eigenverlag/das-buch-der-guertel.html) zählt heute zu einem Standardwerk zur Geschichte der Männer- und Frauengürtel in Bayern, Österreich und Tirol, und enthält zahlreiche historische Beispiele für federkielbestickte Lederarbeiten.

 

 

 

 

FEDERKIELSTICKEN Grundlagenkurs 2020 - ausgebucht -

Inhalt

Der Grundlagenkurs eröffnet mit einem Vortrag über die Geschichte der Federkielstickerei von Alexander Wandinger, Leiter des Trachten-Informationszentrums. Nach dieser Einführung stehen für die folgenden Tage die Vermittlung solider Grundkenntnisse in den Bereichen Zeichentechnik, Stickerei (einfache Stichvarianten und Sticktechniken für Randnähte), das Zurichten der Federn und Punzierenim Mittelpunkt. Zudem nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in das Archiv des Trachten-Informationszentrums und ihr eigenes, individuell angepasste Werkstück - einen bestickten Ledergürtel mit Schließe - mit nach Hause.

Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Grundlagenkurs sind nicht erforderlich.

 

Leitung des Kurses

Mit der Kunsthandwerkerin Katharina Stuefer (www.federkielstickerei-katharina.com aus dem Sarntal/Südtirol gelang es, eine passionierte Meisterin ihres Fachs nach Benediktbeuern einzuladen.

 

Termine

Fr, 25.9.2020, 17 – 19.30 Uhr

Sa, 26.9.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 27.9.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 10.10.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 11.10.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 7.11.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 8.11.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

 

Kosten:

270 Euro

Die zuzüglichen Materialkosten werden direkt mit der Referentin abgerechnet.

 

 

 

 

FEDERKIELSTICKEN Aufbaukurs I / 2020

Inhalt

Im Aufbaukurs I werden die im Grundlagenkurs erworbenen Kenntnisse in Sticktechnik, Lederverarbeitung und Zurichten von Federn vertieft sowie ein weiteres individuelles Werkstück angefertigt. Als weitere Themen erlernen Sie neue Sticktechniken und das Entwerfen von Ornamenten und Tiermotiven.

Voraussetzung für die Anmeldung zu dem Aufbaukurs ist die Teilnahme an dem Grundlagenkurs Federkielsticken
(Herbst 2019).

 

Leitung des Kurses

Mit der Kunsthandwerkerin Katharina Stuefer www.federkielstickerei-katharina.com aus dem Sarntal/Südtirol gelang es, eine passionierte Meisterin ihres Fachs nach Benediktbeuern einzuladen.

 

Termine

Sa, 20.6.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 21.6.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 11.7.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 12.7.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 14.11.2020, 8.30 – 18 Uhr

So, 15.11.2020, 8.30 – 16.30 Uhr

 

Kosten:

270,00 EUR

Die zuzüglichen Materialkosten werden direkt mit der Referentin abgerechnet.

 

 

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Veranstaltungsort

Wenn nicht anders angegeben, finden alle Kurse im Trachten-Informationszentrum

des Bezirks Oberbayern statt.

 

Adresse:

Bezirk Oberbayern

Trachten-Informationszentrum

Michael-Ötschmann-Weg 2

83671 Benediktbeuern

 

Unterbringung

Im Klosterareal Benediktbeuern gibt es ein Gästehaus sowie weitere Unterkünfte in der

direkten Umgebung. Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich.

 

Informationen & Anmeldung

Die Teilnehmerzahl für die Kurse ist begrenzt. Wir bitten Sie daher um möglichst frühzeitige und verbindliche Anmeldung.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Kursen bzw. die Anmeldeunterlagen wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an elfriede.schaeffler@bezirk-oberbayern.

Telefonische Rückfragen beantwortet Elfriede Schäffler unter Tel. +49 (0)8857- 888-33.

 

COVID19

Die Rahmenbedingungen für unser Kursprogramm entsprechen den aktuellen gesetzlichen Auflagen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumlichkeiten. Wir freuen uns auch unter diesen Vorzeichen auf eine schöne gemeinsame, selbstverantwortliche Handwerkszeit!

Federkielstickerei Kurse 2021

Veröffentlicht: | Stichworte: Veranstaltungen

 

DAS HANDWERK DES FEDERKIELSTICKENS

Die Kunst, mit dem gespaltenen Federkiel einer Pfauenschwanzfeder auf Leder zu sticken, gehört zu den anspruchsvollsten Verzierungstechniken im Trachtenbereich. Entstanden gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Bayern, erlebte dieses Handwerk seine Blüte im frühen 19. Jahrhundert.

Der Bezirk Oberbayern mit dem Trachten-Informationszentrum widmet dieser besonderen, heute kaum bekannten Kunstfertigkeit regelmäßig Workshops mit dem Ziel, das Handwerk des Federkielstickens wiederzubeleben und einem größeren Kreis aus Fachpublikum und interessierten Privatpersonen zugänglich zu machen.

Das Federkielstickerei-Kursprogramm gliedert sich in Grundlagenkurs, Aufbaukurs I und II. Jeder Grundlagenkurs eröffnet mit einem Vortrag zur Geschichte der Federkielstickerei von Alexander, Wandinger, Leiter des Trachten-Informationszentrums.

In allen Kursen werden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet, die mittels Kloben (Nährössl), Ahlen, Messer, Pfauenfeder und Leder zu individuellen Accessoires verarbeitet werden. Neben reichlicher Expertise sowie einem eigenen Werkstück nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessante Einblicke in das Archiv des Bezirks Oberbayern mit nach Hause. Seine Bestände umfassen u.a. eine einzigartige Gürtelsammlung, die vor einigen Jahren in einer aufwendig gestalteten Eigenpublikation wissenschaftlich aufgearbeitet worden ist. Das »Das Buch der Gürtel« www.trachten-kontor.de/publikationen/eigenverlag/das-buch-der-guertel.html) zählt heute zu einem Standardwerk zur Geschichte der Männer- und Frauengürtel in Bayern, Österreich und Tirol, und enthält zahlreiche historische Beispiele für federkielbestickte Lederarbeiten.

 

 

 

 

FEDERKIELSTICKEN Aufbaukurs I/2021

Inhalt

Im Aufbaukurs I werden die im Grundlagenkurs erworbenen Kenntnisse in Sticktechnik und Zurichten von Federn vertieft sowie ein weiteres individuelles Werkstück angefertigt. Als weitere Themen erlernen Sie neue Sticktechniken und das Entwerfen von Ornamenten und Tiermotiven.

Voraussetzung für die Anmeldung zu dem Aufbaukurs ist die Teilnahme an dem Grundlagenkurs Federkielsticken Herbst 2020.

 

Leitung des Kurses

Mit der Kunsthandwerkerin Katharina Stuefer www.federkielstickerei-katharina.com aus dem Sarntal/Südtirol gelang es, eine passionierte Meisterin ihres Fachs nach Benediktbeuern einzuladen.

 

Termine

Sa, 17.4.2021, 8.30 – 18 Uhr

So, 18.4.2021, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 08.5.2021, 8.30 – 18 Uhr

So, 09.5.2021, 8.30 – 16.30 Uhr

Sa, 12.6.2021, 8.30 – 18 Uhr

So, 13.6.2021, 8.30 – 16.30 Uhr

 

Kosten:

270,00 EUR

Die zuzüglichen Materialkosten werden direkt mit der Referentin abgerechnet.

 

FEDERKIELSTICKEN Aufbaukurs II/2021

Inhalt

Zu den Themen dieses vertiefenden Aufbaukurses zählen das Fertigstellen von Werkstücken. Herstellen von Näh- und Klebearbeiten, Lederknöpfen, das Passepoilieren sowie eine ausführliche Materialkunde im Fachbereich Leder (u.a. hinsichtlich der Lederqualitäten, ihren Gebrauchseigenschaften und fachkundiger Pflege von federkielbestickten Objekten). Der Umgang mit historischen Objekten (u.a. die Bestimmung von Exponaten, Konservatorik und unterschiedlichen Möglichkeiten der Restaurierung) umfasst den dritten Arbeitsbereich des Aufbaukurses II.

Voraussetzung für die Anmeldung ist die Teilnahme an Aufbaukurs I/2020.

 

Leitung des Workshops

Mit der Kunsthandwerkerin Katharina Stuefer (www.federkielstickerei-katharina.com) aus dem Sarntal/Südtirol gelang es, eine passionierte Meisterin ihres Fachs nach Benediktbeuern einzuladen.

 

Termine                                             

Samstag, 13.03.2021, 8:30 – 18:00 h

Sonntag, 14.03.2021, 8:30 – 16:30 h

 

Kosten:

90,00 EUR

Die zuzüglichen Materialkosten werden direkt mit der Referentin abgerechnet.

 

 

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Veranstaltungsort

Wenn nicht anders angegeben, finden alle Kurse im Trachten-Informationszentrum

des Bezirks Oberbayern statt.

 

Adresse:

Bezirk Oberbayern

Trachten-Informationszentrum

Michael-Ötschmann-Weg 2

83671 Benediktbeuern

 

Unterbringung

Im Klosterareal Benediktbeuern gibt es ein Gästehaus sowie weitere Unterkünfte in der

direkten Umgebung. Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich.

 

Informationen & Anmeldung

Die Teilnehmerzahl für die Kurse ist begrenzt. Wir bitten Sie daher um möglichst frühzeitige und verbindliche Anmeldung.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Kursen bzw. die Anmeldeunterlagen wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an elfriede.schaeffler@bezirk-oberbayern.

Telefonische Rückfragen beantwortet Elfriede Schäffler unter Tel. +49 (0)8857- 888-33.

 

COVID19

Die Rahmenbedingungen für unser Kursprogramm entsprechen den aktuellen gesetzlichen Auflagen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumlichkeiten. Wir freuen uns auch unter diesen Vorzeichen auf eine schöne gemeinsame, selbstverantwortliche Handwerkszeit!

Kabinettstück im August

Veröffentlicht: | Stichworte: Sammlung

Dasselbe Gewand wie im Juli?

Anna trägt auf den ersten Blick dasselbe Kostüm wie ihre Schwester Maria, die wir im Juli-Kabinettstück vorstellten – ein eng anliegendes Oberteil mit Schoß über dem weiten Rock, eine Brosche und eine Uhrkette um den Hals. Auf den zweiten Blick sind Details zu erkennen, die sich unterscheiden: die Posamenten auf dem Schoß und den Ärmelabschlüssen. Schwestern wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Näherin oft gleich oder ähnlich ausgestattet. Ob damit eine familiäre Familienzusammengehörigkeit ausgedrückt werden sollte oder ob es einfach nur praktisch war aus gleichen Stoffen die gleichen Kleider zu nähen, wissen wir nicht.

Die dritte Schwester zeigt das Kabinettstück im September.

 

Abbildung:

Fotografie, Oberbayern, um 1875/80

Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

 

 

August 2020: Aktuelle Meldung

Veröffentlicht:

 

COVID 19

Wir haben für Sie donnerstags von 9 - 16 h geöffnet.

Die Rahmenbedingungen entsprechend den aktuellen gesetzlichen Auflagen in geschlossenen Räumlichkeiten.

Die Besucherzahl ist begrenzt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Sie erreichen uns per Mail unter info@trachten-informationszentrum.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Textilmarkt in Benediktbeuern, 19. und 20. September 2020

Veröffentlicht: | Stichworte: Veranstaltungen

Der Textilmarkt 2020 in Benediktbeuern ist aufgrund derzeitiger Bestimmungen seitens der Veranstalter abgesagt.

Die Sonderöffnungszeiten für Samstag und Sonntag entfallen.

Wir freuen uns auf Sie, donnerstags von 9 – 16 h und nach telefonischer Vereinbarung.

 

 

Kabinettstück im Juli

Veröffentlicht: | Stichworte: Sammlung

 

Die Hoferbin … und ihre drei Schwestern

Beim Schmied von Pavolding im Chiemgau gab es vier Töchter. Nur eine konnte den Hof erben, die drei weiteren verheirateten sich anderswo. Auf diesem Bild ist die Hoferbin Maria zu sehen, die in der großbäuerlichen Mode ihrer Zeit im Gras vor einer Leinwand steht; ein großer, verdorrter Zweig ist als Dekoration angelehnt und der gepolsterte Stuhl im Barockstil vervollständigt das Bühnenbild. Es war bis Ende des 19. Jahrhunderts durchaus üblich, dass Wanderfotografen umherzogen und ihr Freiluftatelier aufbauten.

Wie Marias Schwestern gekleidet sind, zeigen die Kabinettstücke August, September und Oktober.

Abbildung:
Fotografie, Oberbayern, um 1875/80
Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

 

Kabinettstück im Juni

Veröffentlicht: | Stichworte: Sammlung

 

 

Die Tasche für Briefe und Münzen

In unserer Accessoires-Sammlung befindet sich eine Brieftasche aus ursprünglich schwarz gefärbtem Leder. Auf die Klappe sind mit gespaltenen Pfauenfederkielen die Initialen S.R. in Schreibschrift gestickt.

Die Tasche ist aus einem Stück Leder genäht, das viermal zusammengelegt ist, so dass sich Fächer ergeben; dazu wurden Zwickel aus weichem Weißleder eingesetzt. In der Brieftasche lagen beim Erwerb durch den Bezirk Oberbayern drei Münzen zu 20, 12 und 6 Kreuzern.

 

Abbildungen:

Brieftasche, Bayern, zweites Drittel 19. Jahrhundert
Leder, Pfauenfederkiel, Leinenfaden, Münzen
Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

 

Diese Website ermöglicht unverbindliche Produktanfragen an das TIZ; direkte Online-Käufe sind nicht möglich.
Wir verwenden Cookies, um Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Webseite zu identifizieren.
Wenn Sie die Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen zum Bestellprozess Mehr Informationen zum Datenschutz